Junges Fahren
work-and-drive.de
hast-du-die-groesse.de
cool-fahren-sprit-sparen.de

Angebote für junge Fahrerinnen und Fahrer

Die Teilnahme am Straßenverkehr ist eine hochkomplexe Angelegenheit. Sie verlangt die Kenntnis der Regeln, Kreativität und Cleverness. Kompliziert wird’s, weil niemand für sich alleine fährt. Was kann man tun, wenn die eigenen Emotionen das Fahren bestimmen, der Beifahrer dauernd „gute Ratschläge“ liefert oder völlig unverständlich bleibt, wie sich die anderen Verkehrsteilnehmer verhalten?

Junge Fahrer verfügen naturgemäß noch nicht über eine langjährige Fahrerfahrung. Um das Unfallrisiko für die Gruppe der jungen Fahrer zu reduzieren, gibt es mittlerweile verschiedene Angebote, um nach dem Führerscheinerwerb gezielt die eigenen Fertigkeiten als Fahrer weiter zu verbessern.

Die Internetplattform www.jungesfahren.de informiert über diese Fortbildungsangebote und stellt Sponsoring-Modelle vor, die eine vergünstigte Teilnahme ermöglichen.

News

18- bis 24-Jährige tragen höchstes Unfallrisiko

_

Im Jahr 2016 verunglückten in Deutschland insgesamt 65.908 junge Männer und Frauen zwischen 18 und 24 Jahren im Straßenverkehr, 435 junge Erwachsene wurden getötet. Der Anteil dieser Altersgruppe an allen Verletzten betrug 16,5 Prozent; der... weiterlesen

An Umfrage teilnehmen und Amazon-Gutscheine gewinnen!

_Die Meinungen und Erfahrungen von Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Straßenverkehr sind gefragt. Die Umfrage des Forschungsprojektes „Verkehrssicherheit junger Fahrer“ richtet sich an 15- bis 24-Jährige und dauert rund 15 Minuten. Unter allen... weiterlesen

Gernot Hassknecht ist der härteste Fahrprüfer Deutschlands

_

Jeder zweite deutsche Autofahrer würde laut einer repräsentativen Umfrage des ADAC aus dem Jahr 2016* die theoretische Führerscheinprüfung nicht noch einmal bestehen. Berufscholeriker Gernot Hassknecht, bekannt aus der ZDF-„heute show“, nimmt... weiterlesen

DVR-Förderpreis 2018: Verkehrssicherheitsforschung im Fokus

_Die Kooperation von Forschung und Praxis stellt in der Verkehrssicherheitsarbeit einen wichtigen Baustein dar. Um diese Zusammenarbeit zu fördern, hat der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) gemeinsam mit der Friedrich-Schiller-Universität Jena... weiterlesen

Begleitetes Fahren ab 17 auch im Lkw

Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) empfiehlt die Einführung des Begleiteten Fahrens ab 17 Jahren (BF17) im Lkw. Dies sei eine geeignete Maßnahme in der Fahrerlaubnisklasse C/CE (Fahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht über 3,5 Tonnen)... weiterlesen

BMVI und DVR starten Aktion FingervomHandy

_

Im Rahmen der Verkehrssicherheitskampagne „Runter vom Gas“ wurde heute die Aktion #FingervomHandy gegen Ablenkung am im Straßenverkehr vorgestellt. Ein emotionaler Kinospot sowie umfangreiche Social-Media-Aktionen machen auf die Gefahr von... weiterlesen

DVR-Jugendaktion „weather.to.go“

_

Bei der Jugendaktion 2017 geht es um Wetter und Witterung, das Thema heißt weather.to.go. Und das nicht ohne Grund, denn wie heißt es doch so schön: „Es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur falsche Kleidung.“ Im Klartext bedeutet das: Was... weiterlesen

BF17 bringt Vorteile bei der Kfz-Versicherung

_

Der sichere Start ins Autofahrerleben wird belohnt. Bei vielen Kfz-Versicherungen fallen derzeit keine oder zumindest keine deutlichen Beitragserhöhungen für die Teilnahme am „Begleiteten Fahren ab 17“ (BF17) an, wie eine aktuelle Übersicht des... weiterlesen

Risiko-Check „Wind und Wetter“

_

Aufgrund besonderer Wetterbedingungen passieren jedes Jahr viele Verkehrsunfälle, bei denen Menschen verletzt oder getötet werden: Sichtbehinderungen durch Nebel, Regen oder Schnee, Fahrbahnglätte, instabile Fahrzustände durch Seitenwind und... weiterlesen

„German Road Safety“ mit Verkehrssicherheitspreis ausgezeichnet

_Stuttgart – Mit der Initiative „German Road Safety“ setzt sich der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR), unterstützt durch die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV), für die sichere Teilhabe von Geflüchteten am Straßenverkehr ein. Nun... weiterlesen

DVR bei YouTube und Facebook

Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) erweitert seinen Internetauftritt um Social Media-Komponenten und bietet aktuelle Informationen und Videos zur Verkehrssicherheit nun auch bei YouTube und Facebook an. Auf dem weltweiten Videoportal steht... weiterlesen

Videos:

„Mistakes“
ad by New Zealand Transport Agency

 
mehr Videos

Termine:

Umfrage:

Wodurch fühlst du dich beim Autofahren am meisten abgelenkt?
Beifahrer/Mitfahrer
Navi
Handy
Radio/CD
Stimme abgeben 

junges-fahren Prüfungsquiz
Testen Sie Ihr Wissen
 
 

Spiel:

4 in einer Reihe Umsteigen und gewinnen
 
Versenden Sie unsere E-Cards an Freunde und Bekannte!