Junges Fahren
work-and-drive.de
hast-du-die-groesse.de
cool-fahren-sprit-sparen.de

LaWida – Zum Nach- und Weiterlesen

Berichte über die Inhalte und die Befragungen

Ergebnisse aus Vorläuferstudien, auf denen die LaWida-Studie beruht:

  • Mienert, M. (2003). Entwicklungsaufgabe Automobilität - Psychische Funktionen des PKW-Führerscheins für Jugendliche im Übergang ins Erwachsenenalter (Teil 4). Zeitschrift für Verkehrssicherheit, 49 (4), 155-161.

  • Mienert, M. (2003). Entwicklungsaufgabe Automobilität - Psychische Funktionen des PKW-Führerscheins für Jugendliche im Übergang ins Erwachsenenalter (Teil 3). Zeitschrift für Verkehrssicherheit, 49 (3), 127-139.

  • Mienert, M. (2003). Entwicklungsaufgabe Automobilität - Psychische Funktionen des PKW-Führerscheins für Jugendliche im Übergang ins Erwachsenenalter (Teil 2). Zeitschrift für Verkehrssicherheit, 49 (2), 75-99.

  • Mienert, M. (2003). Entwicklungsaufgabe Automobilität - Psychische Funktionen des PKW-Führerscheins für Jugendliche im Übergang ins Erwachsenenalter (Teil 1). Zeitschrift für Verkehrssicherheit, 49 (1), 26-48.

  • Mienert, M. (2002). Risikofaktor Jugend. Junge Fahranfänger im Straßenverkehr. Humboldt, 7, S. 7.

  • Mienert, M. (2002). Merkmale potenzieller Risikofahrer vor dem Führerscheinerwerb. Zeitschrift für Verkehrssicherheit, 48 (4), 145-150.

  • Mienert, M. (2004). Entwicklungsaufgabe Automobilität. In B. Schlag (Hrsg.), Verkehrspsychologie. Mobilität - Sicherheit - Fahrerassistenz (S. 155-176). Lengerich, Berlin u.a.: Pabst Science Publ.

  • Mienert, M. (2003). Auto-Mobilität und ÖPNV - Erlebnis- und handlungsorientiertes Lernen in der schulischen und außerschulischen Mobilitätserziehung. In Schulberatung des Hamburger Verkehrsverbunds (Hrsg.), Faszination Auto - und wo bleibt der ÖPNV? (S. 9-12). Hamburg: HVV.

  • Mienert, M. (2002). Fahr- und fahrzeugbezogene Werthaltungen. In W. Scholl & H. Sydow (Hrsg.), Mobilität im Jugend- und Erwachsenenalter - Eine fünfjährige Längsschnittstudie zu Mobilitätsformen, Fahrzeugvorlieben, Freizeit- und Risikoverhalten und deren Abhängigkeit von Umwelt- und Technikeinstellungen, Werten und Persönlichkeit (S. 292-328). Münster: Waxmann.

  • Prasse, D. & Mienert, M. (2002). Risikobereitschaft und mangelnde Gelassenheit bei jugendlichen Fahranfängern: Entwicklungsverläufe und ursächliche Bedingungen. In W. Scholl & H. Sydow (Hrsg.), Mobilität im Jugend- und Erwachsenenalter - Eine fünfjährige Längsschnittstudie zu Mobilitätsformen, Fahrzeugvorlieben, Freizeit- und Risikoverhalten und deren Abhängigkeit von Umwelt- und Technikeinstellungen, Werten und Persönlichkeit (S. 329-386). Münster: Waxmann.

Ergebnisse aus der LaWida-Studie und den Vorläuferstudien

Videos:

„Mistakes“
ad by New Zealand Transport Agency

 
mehr Videos

Termine:

Umfrage:

Wodurch fühlst du dich beim Autofahren am meisten abgelenkt?
Beifahrer/Mitfahrer
Navi
Handy
Radio/CD
Stimme abgeben 

junges-fahren Prüfungsquiz
Testen Sie Ihr Wissen
 
 

Spiel:

4 in einer Reihe Umsteigen und gewinnen
 
Versenden Sie unsere E-Cards an Freunde und Bekannte!